Projektfortschritt Glasfaserausbau

Die blau hinterlegte Linie zeigt die bereits fertiggestellte Leerrohrtrasse. Dabei handelt es sich ausschließlich um Leerrohre, in die das Glasfaserkabel noch eingeblasen werden muss. Der Baufortschritt wird ca. alle 3-4 Wochen aktualisiert. Stand 30.05.2022

Nächste Stufe beim Breitbandausbau

Begehung der Privatgrundstücke und Haushalte notwendig

LKA/Aurich. Die Planungen für den Ausbau des Glasfasernetzes im Landkreis Aurich schreiten voran. Im Rahmen der zweiten Ausbaustufe sind auch Hausbegehungen durch die Firma Aytac Bau GmbH aus Darmstadt notwendig. Diese ist im Auftrag des Eigenbetriebes Breitbandnetz Landkreis Aurich tätig, um einen Teil des geplanten Glasfasernetzes im Kreisgebiet zu bauen.

Um festzulegen, wo zukünftig die Leitungen auf einem Grundstück verlegt und ins Haus geführt werden können, müssen die Gegebenheiten vor Ort in Augenschein genommen und protokolliert werden. Dafür sind im aktuellen Schritt des Breitbandausbaus im Landkreis Aurich Hausbegehungen bei den Bürger*innen notwendig. Alle betreffenden Haushalte werden daher aktuell von der Firma Aytac postalisch angeschrieben und über den geplanten Termin informiert. Im Rahmen der Begehung wird ein Protokoll erstellt, das im Anschluss von beiden Seiten unterzeichnet werden muss und daraufhin bindend ist.

Der Eigenbetrieb Breitbandnetz Landkreis Aurich weist ausdrücklich darauf hin, dass die Mitarbeiter*innen der Aytac Bau GmbH über entsprechende Mitarbeiter-Ausweise verfügen und auch jederzeit bereit sind, diesen auf Verlangen vorzuzeigen. Sollten die Hausbegeher*innen vor Ort niemanden antreffen, hinterlassen sie zur Kontaktaufnahme eine Karte mit den entsprechenden Kontaktdaten im Briefkasten.

Projektfortschritt Glasfaserausbau

Die blau hinterlegte Linie zeigt die bereits fertiggestellte Leerrohrtrasse. Dabei handelt es sich ausschließlich um Leerrohre, in die das Glasfaserkabel noch eingeblasen werden muss. Der Baufortschritt wird ca. alle 3-4 Wochen aktualisiert. Stand 14.02.2022

Projektfortschritt Glasfaserausbau

Die blau hinterlegte Linie zeigt die bereits fertiggestellte Leerrohrtrasse. Dabei handelt es sich ausschließlich um Leerrohre, in die das Glasfaserkabel noch eingeblasen werden muss. Der Baufortschritt wird ca. alle 3-4 Wochen aktualisiert. Stand 13.01.2022

 

 

 

 

 

 

Projektfortschritt Glasfaserausbau

Die blau hinterlegte Linie zeigt die bereits fertiggestellte Leerrohrtrasse. Dabei handelt es sich ausschließlich um Leerrohre, in die das Glasfaserkabel noch eingeblasen werden muss. Der Baufortschritt wird ca. alle 3-4 Wochen aktualisiert. Stand 25.11.2021

Projektfortschritt Glasfaserausbau

Übersichtskarte

Die blau hinterlegte Linie zeigt die bereits fertiggestellte Leerrohrtrasse. Dabei handelt es sich ausschließlich um Leerrohre, in die das Glasfaserkabel noch eingeblasen werden muss. Der Baufortschritt wird ca. alle 3-4 Wochen aktualisiert.

Erste POP Standorte im Landkreis Aurich aufgestellt

Sowohl unter der Erde als auch überirdisch sichtbar schreitet der Breitbandausbau im Landkreis Aurich weiter voran. Die ersten POP Gebäude sind im Landkreis Aurich aufgestellt worden. Insgesamt werden im Landkreis Aurich 16 dieser Verteilergebäude entlang der Backbone-Strecke aufgestellt. Hier die ersten Standorte der Verteilergebäude.

Gewerbestraße

Am Koldehörn

Großer Moorweg

Ekelser Straße

Westersander Straße

Pergmoor

 

Ausbau im Kreisgebiet nimmt Fahrt auf

Erstes Gebäude zur Daten-Hauptverteilung aufgebaut

Der Ausbau des Breitbandnetzes durch den Landkreis Aurich schreitet voran. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde das erste von insgesamt 16 technischen Gebäuden zur Daten-Hauptverteilung an der Westersander Straße aufgestellt. Die Gebäude dienen der Vodafone GmbH als Pächterin zukünftig dazu, die aktive Technik zur Datenverteilung unterzubringen.

Das erste von 16 sogenannten POP-Gebäuden ist an seinem Bestimmungsort angekommen. Ein POP oder auch „Point of Presence“ (zu Deutsch: Präsenzpunkt) ist das Herzstück einer Glasfaserverkabelung. Dieser nun in Westersander aufgestellte zentrale Technikstandort versorgt zukünftig einen Teil der insgesamt 8444 neuen Hausanschlüsse, die der Landkreis Aurich im Rahmen des Breitbandausbaus an das Hochleistungsinternet anschließen wird. Dass der Aufbau nachts von statten ging, hat einen ganz einfachen Grund erklärt Matthias Hayen, Betriebsleiter des Eigenbetriebs Breitband. „Das Gebäude wurde in der vergangenen Nacht als fertiger Bausatz mit einem Schwerlasttransport geliefert“. Und für diese Transporte gelten laut Hayen entsprechende Regelungen, die eine Lieferung tagsüber ausschließen. „Das erste Gebäude steht und in zwei Wochen errichten wir das nächste in Bangstede“, gibt der Betriebsleiter einen Ausblick auf den weiteren Verlauf.

Die neuen Knotenpunkte sind aber nicht der einzige Fortschritt im Ausbau des Breitbandnetzes. Auch im Bereich Tiefbau gehen die Arbeiten immer zügiger voran. Bislang konnten 55 von 369 Kilometern für die ersten sieben bezuschlagten und im Bau befindlichen Cluster realisiert werden. Neun weitere Abschnitte befinden sich aktuell noch in der Ausschreibungsphase. Insgesamt umfasst das erste Förderprojekt 16 Cluster mit 675 Kilometern Trasse und 251 neu zu errichtenden Netzverteilern. Nach anfänglich zwei parallel arbeitenden Tiefbaukolonnen, hat der Baufortschritt in den letzten Wochen starke Zuwächse erfahren. Und damit das Vorhaben weiterhin an Fahrt gewinnt, sollen laut Matthias Hayen in den nächsten Wochen noch weitere Kolonnen für den Tiefbau hinzukommen.

Überblick zu den bisher erfolgten Tiefbauarbeiten:

Cluster 1-1:  es wurden ca. 9 von 18 km gebaut.
Es sind zurzeit 3 Kolonnen im Einsatz
2x offener Tiefbau und 1 Spühlbohrung.

Cluster 1-3: es wurden ca. 1 von 77 km gebaut.
Es sind zurzeit 0 Kolonnen im Einsatz
0x offener Tiefbau und 0 Spühlbohrung.

Die Arbeiten mussten aufgrund Schäden und Corona – Fällen unterbrochen werden.
Sie wurden am 19. August durch eine zusätzliche Kolonne wiederaufgenommen

Cluster 1-5: es wurden ca. 26 von 50 km gebaut.
Es sind zurzeit 3 Kolonnen im Einsatz
2x offener Tiefbau und 1 Spühlbohrung

Cluster 1-7: es wurden ca. 2 von 71 km gebaut.
Es sind zurzeit 3 Kolonnen im Einsatz
1x offener Tiefbau und 2 Spühlbohrung.

Cluster 3-2: es wurden ca. 17 von 52 km gebaut.
Es sind zurzeit 4 Kolonnen im Einsatz
4x offener Tiefbau und 0 Spühlbohrung

Aktueller Sachstand Breitbandausbau Landkreis Aurich

Die ersten 7 Cluster: 

1-1 Stadt Aurich, Gem. Ihlow

Baustart 15 KW (Fa. HJA)

1-2 Gem. SBL (Fa. Infratech)

1-3 Stadt Aurich (Fa. Infratech)

1-5  Stadt Aurich, Gem. Ihlow, Gem. Großefehn (Fa. Infratech)

Aufgrund von Sanierungsarbeiten im Mai 2021 an der B72 wurde mit den Tiefbauarbeiten an der gesamten Umleitungsstrecke begonnen, um mögliche Beeinträchtigungen aufgrund der Straßensanierung aus dem Weg zu gehen.

1-7 Stadt Aurich, Gem. Ihlow, Gem. SBL

3-1 Gem. Großheide, Gem. SBL

3-2 Gem. Großheide, Gem. Hage

Die Tiefbauarbeiten wurden in der 15 KW aufgenommen.

Die restlichen Cluster des ersten Förderprojektes 1-8, 1-4, 1-6, 3-4, 3-3, 2-4, 2-1, 2-3 und 2-2 befinden sich derzeit im Ausschreibungsverfahren (Auswertung der Teilnahmeanträge läuft).

Beim zweiten Förderprojekt sowie beim Schul- und Gewerbeausbau läuft aktuell die Planer- und Pächtersuche, ebenfalls im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens (aktuell läuft die Aufforderung zur Angebotsabgabe.

 

Baubeginn für das Glasfasernetz startet im Frühjahr 2021

Die im Juni gestartete europaweite Bauausschreibung für das Glasfasernetz im Landkreis Aurich ist erfolgt. Im Verfahren standen insgesamt sieben Einzellose zur Vergabe an. Die Lose stellen die einzelnen Bauabschnitte ( Cluster )im Kreisgebiet dar. Zur Verlegung der Glasfaserleitungen standen im gesamten Landkreis Aurich ca. 650 Kilometer Tiefbau zur Vergabe an. Außerdem wurden Aufträge für größere Technikstandorte, Netzverteiler und Kabelschächte vergeben. Durch die Höhe des ermittelten Auftragsvolumens ist eine europaweite Ausschreibung erforderlich gewesen, die ein halbes Jahr in Anspruch genommen hat. Eine Auswertung der Angebote erfolgte im Dezember 2020, derzeit wird die Vergabe vorbereitet werden. Sofern gegen die Vergabeentscheidung nicht gerügt oder geklagt wird, ist der Baubeginn ist für das Frühjahr 2021 geplant. Wann wo gebaut werden wird, kann jedoch erst nach der Bauvergabe mitgeteilt werden. Der Baufortschritt wird mit den Auftragnehmern / Tiefbauunternehmen festgelegt. Hierzu müssen die Bauunternehmen feststehen und mit diesen die Planung abgestimmt werden. Sowie dieser Punkt vollzogen ist, informieren wir Sie hier auf der Homepage. Die Vergabe, für das für den Ausbau benötigte Material ist bereits erfolgt.

Im Rahmen von sogenannten Mitverlegungsmaßnahmen konnten bereits die ersten Kilometer des zukünftigen Glasfasernetzes des Landkreises Aurich errichtet werden. Um die Bürgerinnen und Bürger vor unnötigen Mehrbelastungen durch Baumaßnahmen zu bewahren und weitere Synergien auch zu nutzen, wurden bereits bei Straßensanierungen innerhalb des Landkreises erste Streckenabschnitte des zukünftigen Glasfasernetzes mit verlegt. Dadurch konnten bisher ca. 11 Kilometer Trasse im Landkreis, schon vor dem offiziellen Baubeginn frühestens im Frühjahr 2021 begonnen oder sogar fertig gestellt werden. Diese Abschnitte müssen dann im Rahmen der Gesamtbaumaßnahme in das Netz integriert werden.

Im Rahmen der Vorvermarktung, die der Pächter Vodafone vom 18.09.2019 bis zum 11.01.2020 durchgeführt hat, haben sich ca. 65 % der Haushalte im Landkreis Aurich für einen kostenlosen Glasfaseranschluss entschieden. Für die restlichen 35 % der Haushalte, die sich im Rahmen der Pächtervermarktung nicht gemeldet und jetzt ein Anschlussinteresse entwickelt haben, besteht nunmehr im Rahmen der Bauvorvermarktung die Möglichkeit, noch einmal einen Vertrag abzuschließen.

Die Eigentümer der im Ausbaugebiet befindlichen Grundstücke, die seit kurzem bebaut sind oder nach einem Eigentumswechsel von der Möglichkeit, sich noch nachträglich gegen Zahlung einer Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 350 Euro mit anzuschließen. Dieses Angebot endet jedoch für die Cluster 1-7 am 15.02.2021. Sollte von diesem aktuellen Angebot kein Gebrauch gemacht werden, sind bei einem nachträglichen Anschlusswunsch die vollen Planungs- und Baukosten vom Antragsteller zu übernehmen. Terminvereinbarungen sind unter der kostenlosen Glasfaser-Hotline 0800 203 03 325 möglich.

Parallel wurde ein weiteres Interessenbekundungsverfahren für das zweite Ausbaugebiet gestartet. Die Bürgerinnen und Bürger des Landkreise Aurich wurden im September gebeten, ihr Interesse zu bekunden. Innerhalb kürzester Zeit konnte eine große Resonanz anhand der Rückläufe aus diesem Interessenbekundugsverfahren festgestellt werden. Aufgrund der ermittelten Zustimmungsquote kann die nächste Pächter- und Planer Ausschreibung für das zweite Ausbaugebiet noch zielgerichteter im neuen Jahr erfolgen.

 

Weitere Informationen, auch zu den Bauabschnitten, werden wir hier auf dieser Seite veröffentlichen.